Merhaba

Wir heissen Sie herzlich willkommen bei uns. Um hierher zu gelangen, haben Sie den Anti-Atlas überquert und so den Anfang der Sahara bereits kennen gelernt. Sie sitzen auf der Dach-Terrasse und geniessen die angenehm weiche und frische Luft. Ihr Blick ruht auf der Landschaft. In der Ferne sind fremdartige Laute zu hören. Ein Esel schreit. Der Muezzin singt. Das Land färbt sich rot. Die Sonne geht unter. Erste Sterne werden sichtbar.

Die Rose du Sable steht gleichermassen für Poesie und Individualität. Der Standort des Hotels in mitten alter Palmenbestände sucht seinesgleichen im Vallée du Drâa. Das Terrain rund um das Anwesen steht unter strengem Umweltschutz. Die langgezogene Flussoase des Drâa windet sich vom Fusse des Anti-Atlas bis in die Hamada (Wüste) du Drâa. Millionen von Dattelpalmen säumen die Ufer. In ihrer Einzigartigkeit hat die Oase schon mancher Filmproduktion als Kulisse gedient.

Auf halbem Wege zwischen Ouarzazate und Zagora liegt das Städtchen Agdz. Dort finden Sie uns. Das Hotel, gänzlich im lokalen Stil erbaut, fügt sich ein in seine Umgebung. Beim Interieur wurde mit viel Liebe zum Detail ein gelungener Mix aus Stil und Komfort gefunden. Die handgefertigten Möbel aus Tamaris – ein altes Wüstenholz – haben Charme. Im Garten blühen Grenadinenbäume und reifen Feigen heran. Eigentlich will man für immer hier bleiben, doch das Tal lockt zu Begegnung und Abenteuer.